LEGENDE

Nachrichten Agenda Produzenten Wein Regionen

Rèze

Herkunft

Möglicherweise handelt es sich bei der Rèze um die schon von Plinius dem Älteren (23-79) als «Uva raetica» beschriebene Sorte. Gewisse Ampelographen erkennen eine Verwandtschaft der Rèze mit der im italienischen Aostatal angebauten Rebsorte Prié Blanc. Vermutlich stammt die Rebsorte aus der Gegend von Verona und wurde von römischen Söldnern im Wallis eingeführt. Andere Quellen wissen, dass die Sorte von den Phokern aus Marseille in die Schweiz gebracht wurde. Tatsache ist, dass Rèze eine äusserst seltene weisse Rebsorte ist, die man nur noch in der Schweiz im Kanton Wallis findet. Die Winzer unterscheiden noch die Sorten «Grosse Réze» und «Petite Rèze». Die Spielart «Grosse Rèze» verfügt über etwas dickere Trauben als die «Petite Rèze».


Verbreitung

Rèze, bereits 1313 im Wallis erstmals erwähnt, wächst derzeit auf zwei Hektaren. Rèze wird heute nur noch auf einigen wenigen Parzellen bei Siders und im Val d´Anniviers angebaut. Die ehemals weit verbreitete Sorte hat nach Einführung des Chasselas im Kanton Wallis immer mehr an Bedeutung verloren und hat jetzt den Status einer Rarität.


Eigenschaften

Mittelgrosse, lockerbeerige Trauben und Beeren mit dünnen Schalen charakterisieren die Rèze.
Die spätreifende Sorte erbringt im Aroma neutrale Weine mit hoher Säure.


Weintyp

Die Rèze hat Anrecht auf eine patriotische Erwähnung: Von ihr stammt der uralte Gletscherwein, dessen Geschmack angereichert ist mit den Erinnerungen an das Vieux-Pays. Früher wurde, der auch Vin des Glaciers genannte, Gletscherwein sortenrein aus ihr gekeltert. Doch im Jahr 2002 wurden offiziell nur noch 0,72 Hektar bestockter Rebfläche ermittelt. Deshalb ist Rèze heute neben Humagne Blanc, Ermitage (Marsanne), Petite Arvine und Malvoisie (Pinot Gris) nur noch ein unbedeutender Bestandteil des Gletscherweins. Der bernsteinfarbene sherry-artige Wein wird im  Eifischtal (Val d'Anniviers) nach dem Soleraverfahren bereitet. Das bedeutet, dass aus dem ältesten Fass – aus dem Jahr 1886 – jedes Jahr eine bestimmte Menge – etwa 25 Liter – herausgenommen wird. Dieses erste Fass wird mit Wein aus dem zweiten Fass aufgefüllt und das Zweite mit Wein aus dem Dritten, usw.
Mathematiker haben berechnet, dass bei dieser Entnahmefrequenz im Jahr 2027 noch genau ein Liter 1886er im Fass vorhanden sein werde.


Synonyme

Rees, Petit Prié Tardif, Prié Blanc, Resi, Réze Verte, Rèzi, Gelber Rèze