2011 St. Laurent, Nauer Prestige | Reusstal // Deutschschweiz
28.01.2014
Red wine
Barrriques
monocepage, Grape variety: St. Laurent (100%)
St. Laurent, Nauer Prestige 2011
Visual aspects: kräftiges, dichtes Kirschrot, violette Reflexe, klar und spiegelnd
Nose: Brombeere, Eiche, Teer, Cassisblätter, Rauch, Gummi
Palate: saftiger, weiniger Antrunk, samtige Textur, Kraft, Länge und dezente Holznote, feine Tannine.
Tasting notes:

Verschlossen. Konzentrierter Duft von Brombeeren und schwarzen Kirschen, Schwefelhölzchen, Teer und Terpentin. Komplexer, konzentrierter (extrahierter?) Wein, der enorm viel Zeit braucht, bis er sich öffnet. Ganz anders ist der Wein im Gaumen. Dort explodiert er und gibt alle Facetten, Ecken und Kanten frei, aber auch viel Stoff und Finesse.

Specifications: Aargau AOC, 12,9% Vol., Ertrag 600 g/m2, Preis ab Weingut: CHF 21.90
Gabriel Tinguely
< < < back

Wine lover's votes:


Wenn man die Degunotiz mit ¬ęSo bewerten Weinfreunde¬Ľ vergleicht, k√∂nnte man meinen, es handle sich nicht um denselben Wein.
Also gemeichelt hat uns, als Produzenten, dieser Text nicht. Vor allem das ¬ęEin Wein zum Wegsch√ľtten¬Ľ ist etwas fehl am Platz.

Bekanntlich halten wir es nach dem Grundsatz, √ľber Geschmack l√§sst sich nicht streiten. Doch f√ľr diesen Wein bekommen wir immer sehr viel Lob. Vor allem auch am letztj√§hrigen ¬ęM√©moires and Friends¬Ľ-Anlass.

Patrik Nauer 5620 Bremgarten 19.06.2014

Reduktiv, √ľberextrahiert und zugeholzt sind die ersten Eindr√ľcke. Ein Wein zum Wegsch√ľtten. Doch die Teer-, Terpentin- und konzentriert schwarzbeerigen Noten interessiern. Dann im Gaumen ist der Wein vom ersten Schluck an zug√§nglich. √úber zwei Stunden stinkt er vor sich hin und immer wieder nimmt man ein vers√∂nliches Schl√ľckchen. Doch dann, wie ein Schalter die Flutlichtanlage einschaltet, strahlt der Wein aus dem Glas. Brillante Frucht, Reint√∂nigkeit und Holz, das einen fein ziselierten Rahmen bildet. Grossartig.

Gabriel Tinguely 3008 Bern 08.02.2014