2011-11-21

Cave Saint Georges - 50 Jahre Weingeschichte

Die Cave Saint Georges, eine der fünf grössten Weinkellereien des Wallis, kann dieses Jahr ihr 50-Jahr-Jubiläum feiern. Als Georges Clavien, ein ehemaliger Früchtehändler, im Jahr 1961 seine Kellerei gründete, trugen bereits zahlreiche Weinbaufirmen den gleichen Familiennamen. Um Verwechslungen zu vermeiden, benannte er das neue Geschäft nach seinem Vornamen. Und der heilige Georg, ein Ritter und Drachentöter, wurde zum Symbol des Hauses. Das heroische Sinnbild ziert noch heute die Etiketten der Weinflaschen.

Zu ihrem 50-Jahr-Jubiläum frischt die Cave Saint Georges ihr Erscheinungsbild auf, um Modernität und Authentizität zu verbinden. Erfolg und Tradition verpflichten. Die Kellerei gönnt sich einen neuen Look mit einer reichhaltigeren grafischen Gestaltung. Die neuen Etiketten reihen sich in die Galerie der vergangenen Ausgaben und bestätigen den guten Namen, den sich die Cave Saint Georges in der Walliser Weinwelt erworben hat.

1961 - 2011
Obwohl der  Früchte- und Gemüsebauer und Händler Georges Clavien anfangs Schwierigkeiten hatte, in der lokalen Weinwirtschaft akzeptiert zu werden, wappnete er sich mit Geduld und verlor sein Ziel nicht aus den Augen. Das Geschäft mit dem Wein wuchs langsam aber stetig. 1970 konnte eine Million Kilogramm Trauben eingekellert werden. 1978 gab Georghes Clavien - inzwischen unterstützt von seinen Söhnen Michel und Josy - das Obst- und Gemüsegeschäft auf und baute eine neue Kellerei mit Dimensionen und Infrastrukturen, die bis heute im Wallis eine Referenz geblieben sind. Wie richtig diese Entscheidung gewesen war, beweist die Tatsache, dass bereits zwei Jahre später, 1980, zwei Millionen Kilogramm Trauben verarbetet werden. Zehn Jahre danach übergibt der Patriarch den Betrieb seinen Söhnen, die ihn bis zu ihrer Pension weiterführen.
Mangels Nachfolger verkaufen die Brüder Clavien die Cave Saint Georges dem Hause Schenk, ihrem Partner seit mehr als dreissig Jahren. Seither führt der Agronomie-Ingenieur Emmanuel Carron die Kellerei. Sein Team hat das Niveau der Weine unablässig gesteigert, um noch mehr Reinheit, Ausgewogenheit und Geschmacksnuancen herauszuarbeiten. Alles wird daran gesetzt, um den Reichtum und die Vielfalt der Walliser Rebsorten voll zur Geltung zu bringen. heute umfasst das Sortiment 17 Weine, die an Wettbewerben regelmässig mit Gold und Silber ausgezeichnet werden.


Back
Other
0