2009-06-05

Regionaler Weinconcours: Die besten Weine aus Neuenburg

Bereits zum sechsten Mal sind in Neuenburg anlässlich der «Sélection régionale des vins» die besten Winzer und Weine gekürt worden. 42 Kellereien haben 282 Muster eingereicht. Eine Jury aus Winzern, Önologen, Journalisten und Gastronomen degustierten und bewerteten die Weine. Heute hat Staatsrat Frédéric Hainard, der Vorsteher des kantonalen Wirtschaftsdepartements, das Geheimnis gelüftet: 50 Weine und 26 Winzer sind ausgezeichnet worden.

Olivier Brunner aus Bevaix ist der Neuenburger Winzer des Jahres. Für den höchsten Punktedurchschnitt der von ihm präsenterten Weine wurde er mit dem «Prix d'Excellence» ausgezeichnet.
Jean-Paul Ruedin aus Cressier gewann den neuen «Prix Tradition» für den besten Durchschnitt bei den traditionellen Weinen Neuchâtel blanc (Chasselas), Oeil-de-Perdrix (Rosé aus Pinot Noir) und Pinot Noir.

Die 50 Goldmedaillen wurden wie folgt verteilt: 13 Weine aus Pinot Noir Trauben, 6 davon im Barrique ausgebaut, 12 Oeil-de-Perdrix, 10 Chasselas, 4 Chardonnay, 4 neue AOC-Rebsorten und Assemblagen daraus, 2 Gewürztraminer, 1 Pinot Gris, 1 Süsswein und 3 Schaumweine aus Neuenburger Trauben.
Die Hälfte der Weine sind aus Pinot Noir gekeltert. Das beweist einmal mehr die Kompetenz der Neuenburger Winzer für eine der kapriziösesten Rebsorten.

Eine Schwierigkeit bei der Bewertung stellten die unterschiedlichen Jahrgänge dar. Einige Winzer sind in der Lage, dass sie ihre Weine für ein oder zwei Jahre im Keller reifen lassen können. Diese Weine sind im Concours sehr gut bewertet worden.

Weblink: www.ovpt.ch

Back
Other
0