2019-06-19

Schweizer Bioweinpreis 2019

Seit 2014 organisiert das Weinmagazin Vinum unter dem Patronat von Bio Suisse den «Schweizer Bioweinpreis». In diesem Jahr wird der Schweizer Bioweinpreis bereits zum sechsten Mal vergeben. Durch die Fusion mit BioVino in diesem Jahr, nahm die Anzahl der eingereichten Weine erneut zu und symbolisiert die führende Stellung dieses Wettbewerbs. Den Titel «Schweizer Biowinzer 2019» errang Sandrine Caloz, Cave Caloz in Miège.

Die Anzahl der Betriebe, die ihre Weine in kontrolliert biologischem Anbau produzieren, nimmt weiterhin zu. Der Schweizer Bioweinpreis avancierte zur wichtigsten Plattform der Schweizer Bioweinszene. Neu wurden in diesem Jahr Weine in insgesamt zehn statt bisher acht Kategorien prämiert sowie der Sonderpreis für den besten Naturwein vergeben. Den Titel Schweizer Biowinzer des Jahres hat Sandrine Caloz, die mit ihren Eltern Conard und Anne-Carole das Cave Caloz in Miège im Wallis führt, gewonnen.

Sandrine Caloz und ihre Eltern Conard und Anne-Carole sind Winzer in Miège im Wallis. (Bild zVg)

Zum sechsten Schweizer Bioweinpreis reichten 62 Winzer insgesamt 280 Weine zur Verkostung ein. Alle Weine der insgesamt zehn Wettbewerbskategorien wurden nach OIV-Standard im 100-Punkte-System von einer Jury, bestehend aus 40 Weinfachleuten, blind verkostet und bewertet.

Neben den besten Weinen jeder Kategorie wurde auch der Schweizer Biowinzer des Jahres ausgezeichnet – der Winzer, der mit seinem bestklassierten Weisswein und seinem bestklassierten Rotwein die höchste Durchschnittsnote erreicht hat. Neu im diesem Jahr wurde der Sonderpreis für den besten Naturwein an Domaine La Capitaine vergeben. Der Wettbewerb wird von VINUM unter dem Patronat von Bio Suisse durchgeführt.

(Quelle: Vinum/Bioweinpreis)


Back