2012-07-11

FC Biel mit Bielerseewein

Sieben Winzer vom Bielersee getrauen sich in die Höhle des Löwen. Sie schenken ihre Weine unter anderem bei den Heimspielen des FC Biels in der Neuenburger Maladière aus.

Die Challenge-League-Mannschaft des FC Biels trägt bekanntlich in der nächsten Saison seine Heimspiele in Neuenburg aus. Die lokale Verankerung geht aber nicht verloren, werden in der Maladière doch erstmals Weine von sieben Bielerseewinzern ausgeschenkt. Robert Andrey aus Schafis, der Johanniterkeller von Martin Hubacher in Twann, das Weingut zum Twannbach von Adrian Klötzli in Twann, Soland Weinbau Kapfgut in Twann, die Domaine de la ville de Bern in Neuenstadt, das Weingut Manuel und Andreas Krebs in Twann sowie Rolf und Michael Teutsch vom Festiguet in Ligerz gehen mit dem FC Biel vorderhand für ein Jahr (Saison 2012/2013) eine Exklusivpartnerschaft ein. Es seien sehr konstruktive Verhandlungen gewesen, zeigen sie sich erfreut.

Sowohl die Winzer wie die Fussballer betreten mit der Partnerschaft Neuland. Und beide profitieren davon. Der FC Biel ist nun auch im gastronomischen Bereich lokal verankert, die Winzer erhalten bei den Spielen eine gute Plattform und können ihre Weine den auswärtigen Matchbesuchern präsentieren. Dadurch gewinnt die ganze Weinregion an Beachtung. Deshalb plant die Rebgesellschaft Bielersee einen gemeinsamen Auftritt mit den sieben Winzern. Sie wird unter anderem mit Plakaten direkt über den Spielerbänken sehr prominent vertreten sein.

Die Weine werden aber nicht nur in Neuenburg ausgeschenkt. Auch bei den Heimspielen im Nachwuchsbereich auf der Gurzelen wird der Matchbesucher in naher Zukunft Bielerseewein trinken können.


Zur├╝ck