Domaine de Chèrouche

Weisse Trauben werden, mit den Stielen, mit den Füssen leicht gequetscht und während 24 Stunden an den Traubenhäuten gelassen. Die Hefen beginnen in dieser Zeit ihre Arbeit, während die Aromen der Häute den Most bereichern.
Für die Rotweine werden die Trauben von Hand auf einem selbstkreierten Lochbrett entrappt. Die Beeren bleiben intakt und die Gärung findet in den Traubenbeeren statt. Um den Trester feucht zu halten, stossen wir ihn mit den Handflächen zwei Mal täglich in den Most. Dies favorisiert die feinen, fruchtigen Aromen im Most und reduziert Gerbsäuren. Spontaner Säureabbau. Zur Klärung pumpen wir die Weine drei Mal um, bevor wir sie in die Flasche abfüllen. Wir praktizieren keine Schönungen und fügen dem Wein keine Sulfite zu.

Domaine de Chèrouche
Grossmann, Andrea
Chemin de Brohenne 11
1966 Argnoud (Ayent)

Telefon: 027 398 37 09
Mobil: 079 789 88 75
E-Mail: info@cherouche.ch
www.cherouche.ch


Partner
Marc Balzan

Rebfläche 1.20 Hektare

Anbauart Bio (ganz oder teilweise nach den Richtlinien des biologischen Weinbaus)

Anlässe
PETITE ARVINE Assemblage
HEIDA / PA√ĮEN Sortenrein / Assemblage
PINOT NOIR Sortenrein / Assemblage
GAMAY Assemblage
MERLOT Sortenrein
SYRAH Sortenrein