2010 Le Fin Bec | Mandement, rechtes Ufer // Genf
02.04.2017
Rotwein
Barrriques
Sortenrein, Rebsorte: Malbec
Le Fin Bec 2010
Auge: Klares, tiefes Purpur, leuchtend, dichter Kern, sich aufhellender Rand, dicke trÀge fliessende TrÀnen, Naturkork.
Nase: Karamell, Eiche, Teer, Kaffeebohnen, Süsskirsche (schwarze), Dörrpflaume
Gaumen: Seidig feiner Auftakt mit KaramellsĂŒsse unterlegt, filigran eingebundene SĂ€ure. Feste prĂ€sente Tannine. Körper mit Schmelz. Wein mit Ecken und Kanten. Jeder Schluck gibt sich anders. Holz, Jod, Teer im Abgang.
Degustationsnotizen

AusgeprĂ€gte SekundĂ€raromen wie Holz, Teer, Kaffee, Rauch, Trockenfleisch und KĂ€ruter (Rosmarin, Salbei) sowie Dörrpflaume und getrocknete Kirschen. Jung, wild, mit beginnender Reife und immer noch etwas ungestĂŒm. Beruhigt sich nach einige Zeit im Glas. Jetzt trinken. Ist der schöne unter den vier verglichenen Malbecs.

Technische Daten: AOC GenĂšve, 15,5% Vol., Preis ab Weingut: CHF 20.00
Gabriel Tinguely
< < < zurĂŒck

So bewerten Weinfreunde: