2016 Malbec Le Franc Bec | Mandement, rechtes Ufer // Genf
11.03.2019
Rotwein

Sortenrein, Rebsorte: Malbec (100%)
Malbec 2016
Auge: GlÀnzend, tiefes Purpur mit hohem Violettanteil, Naturkork.
Nase: Erdbeere, Erdbeere, Erdbeere, Süsskirsche (schwarze), Cassis, schwarze Johannisbeere, Lakritze
Gaumen: Saftig weiniger Auftakt. Die lebendige SĂ€ure spielt mit Frucht (Erdbeere, Kirsche, Cassis) und WĂŒrze (fĂŒlliges Malz, erfrischende Lakritze). Feine reife Tannine. Mittlere LĂ€nge mit Lakritze im Nachhall.
Degustationsnotizen

Vielschichtiges Bouquet von mittlerer IntensitĂ€t. BlĂŒten (Veilchen und Flieder), Frucht (Erdbeere, Kirsche, Brombeere), saftige reife Trauben, ganz dezent Kerbel (krĂ€utrig, aber ein sehr filigranes Kraut). Ein saftiger Schmeichler mit Biss. Vielschichtig, elegant, ein fröhlicher Wein, hat dennoch viel Tiefgang. Ein Must have!

Technische Daten: AOC GenĂšve, 14% Vol., Preis ab Weingut: CHF 20.00
Gabriel Tinguely
< < < zurĂŒck

So bewerten Weinfreunde:


In der Verkostung stand dem «Franc Bec» ein doppelt so teurer Wein gegenĂŒber. Interessanterweise hĂ€tten die Verkoster fĂŒr dien Malbec von Mathurin Ramu einiges mehr bezahlt als den Preis, den er effektiv kostet. Den Herausforderer schĂ€tzen sie dafĂŒr einiges gĂŒnstiger ein.

Gabriel Tinguely 3008 Bern 17.04.2019