LEGENDE

Nachrichten Agenda Produzenten Wein Regionen

Durice

Herkunft

Durize ist eine sehr alte, autochthone Sorte. Sie wird im Kanton Wallis in kleinen Mengen um den Ort Fully kultiviert. In früheren Tagen war Durize weit verbreitet. Im Jahr 2002 wurden jedoch nur noch 0,65 Hektar bestockter Rebfläche erhoben.
Genanalysen ergaben, dass die Durize eine natürliche Kreuzung der Sorte Roussin aus dem Aostatal und einer noch unbekannten Sorte ist.


Verbreitung

Durize gehört zu einer Familie von Rebsorten, die sich in der geographischen Insellage der Alpenregionen Italiens und des Wallis in der Schweiz halten konnten.


Eigenschaften

Durize ist eine robuste rote Rebe, die besonders sonnige, auch trockene Standorte liebt. Die Sorte ist frühreifend und trägt mäßig, aber sehr unregelmäßig. Außerdem reagiert sie sehr empfindlich auf Magnesiummangel im Boden. Die Beeren sind ausgesprochen knackig.


Weintyp

Aus den Trauben entsteht ein fruchtiger und rustikaler Wein mit leichtem Tanningehalt. Aus Durize kann im Idealfall ein vollmundiger Rotwein gekeltert werden. In weniger guten Jahren sind die Weine jedoch alkoholarm und reich an Säure.


Synonyme

Rouge de Fully oder Vieux rouge de Fully (alter Roter aus Fully)