2015-03-30

Weinkellerei Rahm gewinnt Mundus-Vini-Preise

Die Auszeichnungsserie an internationalen Weinconcours geht weiter: Nach drei Gold- und fünf Silber-Medaillen im Januar in Chicago gewann die Weinkellerei Rahm nun auch je zweimal Gold und Silber am internationalen Weinpreis Mundus Vini in Deutschland.

Erfolgsserie an internationalen Weinprämierungen: Weine aus der Hallauer Weinkellerei Rahm. (Bild: zVg)

Beim Wettbewerb Mundus vini wurden über 4'000 Weine aus rund 40 Weinanbauländern von einer 150-köpfigen internationalen Jury beurteilt.

Besondere Freude an den Auszeichnungen hat Peter Rahm, Verantwortlicher Weinfachhandel, gleich aus mehreren Gründen: Einerseits, da beide Goldmedaillen mit der Deutschschweizer Hauptsorte Pinot Noir gewonnen werden konnten. Gold holte neben einem Hallauer Barrique zudem
ein Jeninser, und damit ein Vertreter aus der zweiten Region, aus welcher die Weinkellerei Rahm Trauben bezieht. Komplettiert wird diese Überregionalität mit der Silbermedaille für das dritte Produktionsgebiet, dem Zürcher Weinland. Der neulancierte «DiaNoir» hat damit dieses Jahr bereits
die zweite Auszeichnung gewonnen. Dass auch der meistverkaufte und traditionsreichste Tropfen aus dem Standard-Weinsegment der Weinkellerei Rahm, der Hallauer Pinot Noir Graf von Spiegelberg, Silber holte, freut Rahm natürlich ganz besonders. Die Auszeichnungen sind damit quer über alle Regionen und Weinsegmente der Kellerei verteilt und bestätigen ein weiteres Mal, dass die Hallauer Weinkompetenz auch international durchaus mithalten kann.

Die prämierten Weine:
Hallauer Barrique, Réserve du Patron AOC SH, Hallau 2012 Gold
Pinot Noir Barrique Jenins, MAGISTRAL AOC GR, Jenins 2012 Gold
Hallauer Blauburgunder, Graf von Spiegelberg AOC SH, Hallau 2013 Silber
DiaNoir, Composition AOC ZH 2013 Silber

Quelle: mundusvini.com


Zur├╝ck