2019-10-20

Weinseller 2020

Guter Wein muss nicht teuer sein – und dank dem Weinseller findet man ihn ganz einfach. Chandra Kurt, Herausgeberin des Weinseller Journals, präsentiert im Weinseller die Highlights des Schweizer Detailhandels – also Weine aus den Regalen von Aldi, Coop, Denner, Globus, Landi, Lidl, Manor, Spar und Volg. Der Weinseller 2020 ist bereits die 22. Auflage des erfolgreichsten Schweizer Weineinkaufsführers. Zu den Trends des Jahres zählen Roséweine, Schaumweine, Schweizer Weine sowie preislich attraktive Weine aus dem Süden Italiens. Jeder Wein ist neu verkostet und bewertet worden; zusätzlich enthält jeder Eintrag Vorschläge für passende Gerichte.

559 Weine aus aller Welt, werden in der 22. Ausgabe des Weinsellers präsentiert. Jeder einzelne Wein wurde neu verkostet und bewertet. Im Durchschnitt kostet an der Kasse des Detailhandels eine Flasche Schweizer Wein Fr. 9.20 und eine Flasche ausländischer Wein Fr. 6.70. 161 Weine aus dem Weinseller 2020 liegen in dieser Preisspanne. Erfreulich an der neuen Ausgabe ist insbesondere die Vielfalt an neuen Weinen, die entdeckt wurden, sodass man einen praktischen Überblick über das Kernsortiment des Schweizer Detailhandels erhält.

Italien und die Schweiz machen über die Hälfte der im Buch vorgestellten Weine aus, gefolgt von Spanien und Frankreich. Zugenommen haben auch die Roséweine, die einen wahren Boom erleben. Auffallend dabei, dass es sich nicht unbedingt um die supergünstigen Apéroweine handelt, sondern um Rosés, die einen satten Preis verlangen und von bekannten Produzenten stammen.

Wie jedes Jahrzeichnen sich auf dem Weinmarkt Trends ab, die man auch gut im Weinseller erkennen kann. Interessant an der aktuellen Situation ist, dass vieles im krassen Gegensatz zueinandersteht und in unterschiedliche Richtungen geht. Das Vorwort erläutert zehn Trends, die sich in die drei Kategorien «Gesunder Planet» (Glou-Glou-Weine, Orange-Weine, Ätna-Weine), «Lifestyle» (Rosé, Bollicine, rote Blockbuster) und «Evolution» (High Altitude, neue Traubensorten, historische Traubensorten, Zement-Ei) unterteilen lassen.

Weinseller 2020 (Werd Weber Verlag 10/2019)

668 Seiten, 16,3 x 21,4 cm
gebunden, Softcover
Mit 563 Abbildungen

ISBN 978-3-85932-987-4

Preis: 39.00 Franken

 

 


 

Über die Autorin:

Chandra Kurt ist 1968 in Sri Lanka geboren und ist eine der bekanntesten Weinpublizistin der Schweiz. Sie hat mehr als 20 Weinbücher publiziert, darunter «Chasselas – Von Féchy bis Dézaley». Seit 2015 gibt sie zudem ihre eigene Weinzeitschrift «Weinseller Journal» heraus. Chandra Kurt ist international und national als Wein-Consultant tätig (z.B. für Swiss International Air Lines) und hat verschiedene Weinprojekte unter der Label «Collection Chandra Kurt». Sie lebt in Zürich.

www.chandrakurt.com


Zur├╝ck