2019-05-02

Weltbester Cabernet kommt aus dem Wallis

Ein Walliser Winzer ist am «Concours International des Cabernets» in Lyon für den «Besten Cabernet der Welt» ausgezeichnet worden. Erstmals konnte ein Schweizer Wein diese Auszeichnung erringen.

Gregor Kuonen aus Salgesch setzte sich mit seinem Cabernet Sauvignon Grandmaître - Barrique 2017 gegen Weine aus 33 Ländern durch. Die ultimative Auszeichnung.

Die Trophäe ist der Beweis für die Exzellenz der Weine, die aus dieser Rebsorte gemacht werden können. Sie ist für die Weinproduzenten die Anerkennung für die Arbeit des Weinanbaus, für das Wissen um die Weinbereitung und für das Können der Weinherstellung. All das rechtfertigt den 1. Rang in seiner Kategorie Stillwein Rot.

Dazu der Kommentar von Jean-Pascal Paubert, Sommeliermeister und Ehrenpräsident des Wettbewerbs 2019:
«Dieser Cabernet ist wirklich von einer Echtheit. Man findet die klassische Seite der Cabernet Sauvignon Traube : die Geradheit, die Frucht, ohne Übertreibung. Es ist ein eleganter Wein, in dem man den typischen Cabernet Sauvignon wieder findet, er ist sehr ausgeglichen, reich. Bei der Verkostung erkennt man einen Cabernet mit viel Frische wieder, (mit Sicherheit) auf den südlichen Hängen gewachsen.»

Der Cabernet ist die Rebsorte, die weltweit am häufigsten vertreten ist. Es wäre passender, von den Cabernets izu sprechen, da es mehrere gibt. Die bekanntesten unter ihnen sind: der Cabernet Sauvignon und der Cabernet Franc, aber auch der Cabernet Dorio, der Cabernet Moravia … und sogar ein Cabernet Blanc ...

Wie kann man sich nun bei so vielen Weinen der gleichen Rebsorte zurechtfinden, die dennoch aus unterschiedlichen Anbaugebieten kommen? Hinzu kommt, dass jeder Weinbauer seinen Beitrag dazu leistet und seine persönliche Note hinzufügt.

Ziel des Internationaler Wettbewerbs der Cabernets ist es, die besten Cabernets der Welt gegenüberzustellen und zu belohnen. Der Wettbewerb stützt sich auf drei Hauptpunkte:

  • Die Vereinigung der französischen Sommeliers (Union de la Sommellerie Française) ist Partner des Wettbewerbs. Sie vereinigt fast 1200 Sommeliers und verleiht unter anderem den Titel des besten Sommelier Frankreichs.Ihr Fachwissen und vor allem ihre Kenntnis über den Geschmack der Verbraucher ist ein zusätzliches Qualitätsmerkmal für die Auswahl der Weine. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Ergebnisse bei den Mitgliedern der UDSF veröffentlicht.
    Die Jurys setzen sich je aus drei Sommeliers zusammen. Sie verkosten blind mehrere Weine einer Kategorie. Die Flaschen werden verdeckt, nummeriert und dann je nach Anteil von Cabernet, Herkunft und Herkunftsgebiet sortiert.
  • Nur Medaillen von Weinwettbewerben, die auf der Liste der DGCCRF (Ministerium für Wirtschaft und Finanzen) stehen, können in der Etikettierung der Weine aufgeführt werden. Der Internationaler Wettbewerb der Cabernets ist von der DGCCRF anerkannt.
  • Die Organisation des Wettbewerbs wird von Armonia ausgeführt, Veranstalter des prestigeträchtigen Internationalen Wettbewerbs von Lyon, aber auch des Internationaler Wettbewerb von Gamay mit Inter Beaujolais und von "Un vin presque parfait" zusammen mit dem Fernsehsender M6. Die Firma Armonia ist nach ISO9001 zertifiziert. Für die Hersteller und die Verbraucher ist dies das Bestätigungszeichen von strenger Auswahl, Qualität und Zuverlässigkeit.

(Quelle: lid/concours des cabernets)


Zur├╝ck

Gregor Kuonen Caveau de Salquenen
Unterdorfstrasse 11
3970 Salgesch/VS

www.gregor-kuonen.ch

Preis ab Weingut: CHF 29.50