LEGENDE

Nachrichten Agenda Produzenten Wein Regionen

Muscat Blanc

Herkunft

Der Name Muscat bezieht sich nicht nur auf eine einzige Rebsorte, sondern auf eine Sortengruppe, die sich rund um den Mittelmeerraum verteilt (Moscato in italienisch, Muskateller in deutsch). Diese Gewächse sind durch ein gleiches Muskataroma gekennzeichnet. Ihr Wiegenbett könnte sich in Griechenland befinden, doch haben neuste Studien gezeigt, dass die verschiedenen Muskate nicht unbedingt miteinander verwandt sind.

Im Wallis ist der Muscat erstmals 1535-1536 unter dem Namen «Muscatellum» erwähnt. Sein ausgezeichneter Ruf wird in mehreren Dokumenten aus dem 17. und 18. Jh. unterstrichen. Kürzlich haben morphologische und genetische Beobachtungen gezeigt, dass im Wallis zwei verschiedene Muskatarten vorkommen:

> der einheimische oder grüne Muskat, mit dem italienischen Moscato Giallo identisch

> der weisse Muskat oder weisse kleinbeerige Muskat, eine weltweit stark verbreitete Muskatsorte. Man findet dieses Gewächs ebenfalls in Südfrankreich, wo es den berühmten Muscat de Frontignan produziert.

Die beiden Walliser Muscat sind somit wahrscheinlich einerseits über das Rhonetal, anderseits über den Simplonpass in den Kanton gelangt.

Muscat Blanc à Petits Grains Ronds

Sie zählt zu den ältesten Rebsorten überhaupt. Die Sorte wird heute weltweit angebaut und belegt insgesamt etwa 80.000 Hektar Rebfläche.


Verbreitung

In Frankreich wird die Muscat Blanc mit Grenache Blanc und Muscat d'Alexandrie verschnitten und zu Süssweinen verarbeitet. Die bekanntesten stammen aus Frontignan, Banyuls und Riversalte. Sie ist aber auch die Hauptsorte für den Muscat de Beaumes-de-Venise im Rhônetal und den Schaumwein Clairette de Die.


Eigenschaften

Muscat Blanc à Petits Grains ist eine weisse Sorte. Dennoch kann es vorkommen, dass einige Trauben eine rosa oder rotbraune Farbe aufweisen. Es ist auch schon beobachtet worden, dass sich die Farbe der Trauben von Jahr zu Jahr abwechselt. Muscat blanc ist wegen ihrer Empfindlichkeit schwierig anzubauen.

In Griechenland wird Muscat Blanc auf der Insel Samos kultivert. Die gleichnamigen Weine sind zu 97 Prozent aus dieser Sorte gekeltert.

In Italien als Moscato Bianco bekannt, findet sie vor allem im Moscato d'Asti und in der Herstellung von Vermouths Verwendung.

In Österreich ergibt die Sorte unter der Bezeichnung Gelber Muskateller sehr aromatische Weissweine.


Weintyp

Muscat-Weine sind eine aromatische Spezialität, die man fast nur im Wallis antrifft. Sie liefert feine, duftende Aperitif- und Dessertweine, die in ihrer Jugend getrunken werden sollten.


Synonyme

Muscat Blanc, Muscat Canelli, Moscato Bianco, Muscat de Frontignan, Muscat de Lunel, Muscat d'Alsace, Muskateller, Moscatel de Grano Menudo, Moscatel Rosé und Sárgamuskotály

Bela Dinka, Beli Muskat, Bily muskatel, Blanche douse, Brown muscat, Franczier veros muscatel, Frontignac, Gelber Weihrauch, Katzendreckler, Moscata bianca, Moscatel branco, Moscatel castellano, Moscatel commun, Moscatel de bago muido, Moscatel de grano menudo, Moscatel de grano pequeno, Moscatel do Douro, Moscatel fino, Moscatel galego, Moscatel menudo blanco, Moscatel morisco, Moscatel nunes, Moscatello bianco, Moscato bianco commune, Moscato d'Asti, Moscato del Colli Euganei, Moscato di Canelli, Moscato di Montalcino, Moscato di Sardegna, Moscato di Trani, Moscatofilo, Moschato, Moschato Aspro, Moschato leuko oder Moschato lefko, Moschato samou, Moschoudi, Moschoudi proimo, Moscovitza, Muscat Blanc, Muscat blanc à petits grains, Muscat Blanc commun, Muscat Blanc du Valais, Muscat Canelli, Muscat d'Alsace, Muscat de Die, Muscat de Frontignan, Muscat de Lunel, Muscat de Samos, Muscat psilo, Muscat quadrat, Muskat Beli, Muskuti, Uva de Cheiro, Uva moscatello, Weihrauch, Weiße Muskattraube, Weißer Muskateller, White Frontignan, Zoruna