Arneis

Herkunft

Die weisse Rebsorte Arneis war unter den Bezeichnungen «Renesium» und «Ornesio» schon im 15. Jahrhundert bekannt. Im lokalen Dialekt des Piemont bedeutet Arneis die kleine Schwierige. Sie galt bereits als fast ausgestorben, als sie in den 1990er Jahren wiederentdeckt wurde und seitdem eine Renaissance erlebt.


Verbreitung

In Italien wird Arneis ausschliesslich im Piemont angebaut. Deshalb trägt sie auch den Namen «Barolo bianco». In der Provinz Cuneo kommen die Weine als DOC Roero Arneis auf den Markt und in der Provinz Alba als DOC Langhe Arneis. Kleine Bestände sind auch in Argentinien, Australien und den Vereinigten Staaten bekannt.


Eigenschaften

Die Triebspitze ist offen. Sie ist weisswollig behaart, mit karminroten Anflug. Die Jungblätter sind leicht wollig behaart und von gelbgrünlicher Farbe. Die grossen Blätter sind dick, drei- bis fünflappig und tief gebuchtet. Die Stielbucht ist V-förmig offen. Das Blatt ist spitz gesägt. Die Zähne sind im Vergleich der Rebsorten mittelgross. Die walzenförmige Traube ist meist geschultert, mittelgross und dichtbeerig. Die rundlichen Beeren sind mittelgross und von weißgelblicher Farbe.
Die Rebsorte Arneis reift ungefähr 30 Tage nach dem Gutedel. Sie zählt damit zu den spät reifenden Sorten. Sie ist wuchskräftig und ertragsreich. Sie ist jedoch anfällig gegen den Echten Mehltau. Neuere Klonselektionsprogramme konzentrieren sich oft auf pilzresistentere Varianten des Arneis. Sie ist eine Varietät der Edlen Weinrebe (Vitis vinifera). Sie besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstfruchtend. Beim Weinbau wird der ökonomische Nachteil vermieden, keinen Ertrag liefernde, männliche Pflanzen anbauen zu müssen.


Weintyp

Weine aus Arneis Trauben sind säurearm. Mit Aromen von Mandeln, grünem Apfel, Birne und Melone muten die besseren Arneis-Weine wie eine Mischung von Gewächsen der Rebsorten Sauvignon Blanc und Viognier an.


Synonyme

Barolo Bianco, Bianchetta, Bianchetta d'Alba, Bianchetta di Alba, Bianchetto,Bianchetto Albese, Bianchetto di Alba, Bianchetto di Verzuelo und Nebbiolo Bianco


Auswahl von Produzenten, die
Arneis anbauen:


Schlossgut Bachtobel
Johannes Meier



Imesch Vins Sierre SA
Rouven Welschen



Weingut Gasser
Bruno Gasser



Les Fils de Charles Favre SA
Eric Léger



Ottiger, Weinbau
Toni Ottiger



Weinbau Wetli
Anne Grethe Wetli-Schinzel



Domaine du Grand Brûlé
Pierre-André Roduit



Renaissance Vins
Christian Roth



Le Petit Château
Fabrice Simonet



Jäggi Wein
Christian Jäggi



Cri du Merle
Dominique Savioz



Agriloro SA
Meinrad Perler



Cave du Rhodan
Olivier Mounir



Kellerei Kloster Einsiedeln
Dominic Mathies



Cave Le Banneret
Jean-Charles Maye



Cave de la Brunière
Christophe Morand



Weingut Burkhart
Michael Burkhart



Maison Gilliard SA
Stéphane Maccaud



Weinbau & Landwirtschaft Castelen
Kaspar Tschümperlin



La Petite Saviésanne Sàrl
Gaël Roten



Provins Valais
Raphaël Garcia



Laurent Berthet
Laurent Berthet



Kaiserspan Weinbau
Edith Mächler-Britschgi



Rebbaugenossenschaft Spiez
Christian Egli



Schloss Reichenau
Gian-Batista von Tscharner



Wenger Weine
Carlo Wenger



Weingut zum Frohhof
Hansueli Sprenger



Wunderstaa Wein
Roger Roth



Domaine des Dix Vins
Raphaël Piuz



Cave Corbassière
Jean-Luc Cheseaux-Sierro



J & H Südhang GmbH
Josef Bucher



Cave Les Collines
Pierre Dorsaz



Adrian & Diego Mathier, Nouveau Salquenen AG
Diego Mathier



Cave St-Mathieu
Jean-Louis Mathieu



Rouvinez Vins SA
Dominique Rouvinez



Weinbau Meyer / Wyguet Terret
Ruedi Meyer



Hausammann Eigenkelterung Iselisberg
Urs Hausammann



Weinbau Mariazell
Beat Felder-Meyer



Cave Les Deux Cimes
Jamie S. McCulloch



Staatskellerei Zürich
Christoph Schwegler



Bachmann – Weingut am Zürichsee
Theres Bachmann



Domaine Blaise Duboux
Blaise Duboux



Engel Wein
Rudolf Engel



Weingut Letten
Karl Sigrist-Erb



Charles Steiner


Weinbau Hartmann
Bruno Hartmann



Cave Beltrami & Fils SA
Attilio Beltrami



Faunes, Domaine Les
Frédéric Mistral



Herbst Wein
Holger Herbst



Domaine Piccard
Jean-Christophe Piccard



Domaine Etienne et Louis Fonjallaz
Etienne Fonjallaz



Château Constellation SA
Claude Thiéry



Les Frères Dubois & Fils
Frédéric Dubois



Cave des Places, Laurent Hug SA
Laurent Hug



Pierre-Alain Meylan


Le Baumli
Stéphanie Horger



Cave Bertrand Gaillard SA
Bertrand Gaillard



Vignoble Cousin
Guy Cousin



Stiftung Kartause Ittingen
Heinz Scheidegger



Winzerei zur Metzg
Patrick Thalmann



Philippe Varone Vins SA
Philippe Varone



Cave Sinclair
Gilles Berclaz



Domaine Croix Duplex
Simon Vogel



Weingut Heidegg
Peter Schuler



Cave de l’Orlaya
Mathilde Roux



Caves du Château de Praz
Marylène Bovard-Chervet



Brunner Weinmanufaktur
Mathias Brunner



Wein & Gemüse Umbricht
Pirmin Umbricht



Rutishauser Weinkellerei AG
Martin Wiederkehrt



Baumann Weingut
Ruedi Baumann



Domaine Villard & Fils
Philippe Villard



Cave de Bovanche
Nicolas Jacquier



Cave Mathier & Bodenmann
Chantal Bodenmann-Mathier



Rebberg Buchholz
Ruth Kempf-Holdener



Wolfer Weingut
Martin Wolfer



Cave de la Pierre
Samuel Clavien